Startberechtigung
und Wettkampfregeln

Dieser Wettkampf ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Aufforderung an alle sportbegeisterten Männer und Frauen jeden Alters und jeder Leistungskategorie, sich der großen Herausforderung eines Zehnkampfes zu stellen und so die Vielfalt der Leichtathletik zu erleben.
Die Regeln der IAAF und die offiziellen Zehnkampf-Punktetabellen sind Grundlage der Leistungserfassung und -bewertung. Die Gewichte der Wurf-/ Stoßgeräte sind nach Geschlecht und Altersklasse differenziert.
Einige Disziplinen werden im Vergleich zum offiziellen Zehnkampf etwas vereinfacht:
Im 60m-Hürdenlauf sind für "Jedefrau" 76,2 cm, für "Jedermann" 84 cm Hürdenhöhe vorgesehen.
Bei den "komplizierteren" Disziplinen wie Stabhochsprung stehen den Jedermännern und -frauen erfahrene Betreuer und Helfer zur Seite.

   

Meldung und Riegeneinteilung

Da die Wettkampfstätte keinen Zehnkampf nach den offiziellen Regeln der IAAF erlaubt, wird der Wettkampf für alle Teilnehmer nach den Jedermann-Zehnkampf-Regeln durchgeführt. Es gibt keine Wettkampf-Riege.

Pro Riege sind maximal 25 Starter vorgesehen, die Gesamtteilnehmerzahl muss aus Kapazitätsgründen auf 175 Teilnehmer begrenzt werden.

Eine rechtzeitige Anmeldung ist deshalb empfehlenswert - die Meldeerfassung erfolgt in der Reihenfolge der Einsendungen, sofern ein Zahlungsnachweis vorliegt. Ist die Teilnehmerzahl überschritten, erfolgt eine Benachrichtigung und Rücküberweisung gezahlter Startgebühren. Bei Absagen nach Meldeschluss erfolgt generell keine Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages.

   

Startklassen
und Wertungen

Einzelwertung für Männer und Frauen:

Für Frauen wird die offizielle Punktetabelle für den Zehnkampf der Frauen verwendet, so dass die Leistungen mit denen der Männer zumindest annähernd vergleichbar sind.
Für Teilnehmer*innen der Senioren-Altersklassen (ab 35) werden die offiziellen Altersfaktoren von IAAF bzw. DLV berücksichtigt, so dass die Leistungen mit den jüngeren Sportlern vergleichbar gewertet werden.
Geehrt werden die - altersklassenübergreifend - jeweiligen Besten bei den Männern und Frauen.

Königspaar:

Mann und Frau werden gemeinsam gewertet. Dabei bestreiten beide Partner den kompletten Zehnkampf.
Königspaare müssen (jeweils mit Angabe des Partners) bei der Meldung angegeben werden.

Paar-Zehnkampf: 

Die "geteiltes Leid ist halbes Leid - und doppelter Spaß"-Wertung ;)
Zwei Sportler*innen teilen sich die große Herausforderung des Zehnkampfs. Jeder der beiden Partner*innen absolviert dabei genau 5 der 10 Disziplinen.

Teamwertung (4-10 Teilnehmer):

Hier kann man gemeinsam in einem großen Team die Herausforderung Zehnkampf in Angriff nehmen. Die Mitglieder des Teams teilen sich den Zehnkampf, das heißt, die einzelnen Disziplinen werden jeweils nur von einem Mitglied des Teams absolviert.

Geehrt werden Team Männer, Team Frauen und Team Mix